GERMANY-HEALTH-EPIDEMIC-SCHOOL

© APA/AFP/JENS SCHLUETER / JENS SCHLUETER

Chronik Welt
10/02/2020

Zweijähriger bei Kindergarten-Ausflug in Deutschland gestorben

Bub verschwand plötzlich und wurde später in einem See gefunden.

Ein zwei Jahre altes Kind ist in Magdeburg bei einem Ausflug mit seiner Kindergartengruppe verschwunden und später leblos in einem See gefunden worden. Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen sei der Bub im Krankenhaus gestorben, teilte die Polizei mit. Nach ersten Erkenntnissen war er am Freitag mit seiner Kindergartengruppe spazieren. Plötzlich sei das Kind verschwunden.

Gegen 12.00 Uhr wurde der Bub als vermisst gemeldet und sofort eine großangelegte Suche mit Spürhunden und einem Polizeihubschrauber gestartet. Einsatzkräfte fanden den Vermissten etwa eineinhalb Stunden später leblos im Wasser des Neustädter Sees. Die Ärzte hätten noch um das Leben des Kindes gekämpft, sagte eine Polizeisprecherin am Nachmittag. Der Zweijährige starb jedoch im Krankenhaus. Die Angestellten der Kindertagesstätte, Angehörige sowie Polizisten mussten von Seelsorgern betreut werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.