© APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ

Chronik Welt
11/29/2020

Wildschwein randaliert in Kaufhaus

Im deutschen Nordrhein-Westfalen kam ein Wildschwein durch die Glasscheibe in ein Kaufhaus. Die Polizei musste ausrücken.

von Konrad Kramar

Ein Wildschwein hat in einem Kaufhaus in Dinslaken in Nordrhein-Westfalen die Sau rausgelassen und für einen Polizeieinsatz gesorgt. Das ausgewachsene Tier richtete in dem Laden einen erheblichen Schaden an, wie die Polizei mitteilte. Kunden seien auf Tische und Stühle geflüchtet. Verletzt wurde laut Augenzeugen aber niemand. Zuvor war das Schwein am Samstagnachmittag mehrmals gegen die automatische Eingangstür des Kaufhauses im Kreis Wesel in Nordrhein-Westfalen gelaufen.

Spiegelbild erkannt

Es habe sich wohl selbst in der Glasfront erkannt und sein Spiegelbild gerammt, ehe es in den Laden eindrang, meinten Passanten. Das Tier flüchtete schließlich wieder ins Freie. Zuletzt sei es in der Nähe eines Waldstücks gesehen worden, hieß es. Nicht nur in Deutschland auch in Österreich vermehren sich die Borstentiere auch im Umfeld von Großstädten prächtig und graben oft auch stadtnahe Wälder um, oder dringen in bewohntes Gebiet ein. So erleben Bewohner in vielen Vororten von Berlin regelmäßig, dass Wildschweine ihre Mülltonnen umwerfen und den inhalt durchwühlen.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.