Chronik Welt
01/29/2020

Video: Belegschaft von Geisterhotel in Wuhan hält sich fit

Nur noch 20 Gäste bewohnen eines der letzten, geöffneten Hotels in Wuhan. Das Personal muss turnen, um nicht lethargisch zu werden.

Vieles ist im Luxushotel Marco Polo in Wuhan dieser Tage anders. Wegen des Coronavirus kommen keine Gäste mehr. Die Rezeption ist laut der Nachrichtenagentur AFP nicht besetzt, es herrscht Stille.

Damit die Angestellten "aktiv" und gesund bleiben, müssen sie jeden Vormittag in der Gruppe Bewegungsübungen machen. "Nachdem wir das getan haben, fühlen wir uns wieder viel entspannter", sagt der Hotelangestellte Zhu Juhua.

Hinzu kommt: Angestellte und Gäste müssen Gesichtsmasken tragen. Die Hotel-Security überprüft die Körpertemperatur jeder Person, die das Gebäude betritt und verlässt. "Wenn die Temperatur höher ist als 37,3 Grad Celsius, leiten wir die notwendigen Maßnahmen ein", erklärt Xiao Fan, der für die Messungen zuständig ist, der AFP.

Normalerweise sind zu dieser Jahreszeit die 356 Zimmer im Marco Polo zu 80 Prozent ausgebucht. Bei den 20 verbliebenen Gästen handelt es sich hauptsächlich um Gestrandete, die die Krise aussitzen müssen. Wuhan steht aktuell wegen des Coronavirus unter Quarantäne.

Streng genommen ist auch das Marco Polo mittlerweile geschlossen: Es nimmt keine neuen Gäste mehr auf. "Wir kennen unsere aktuellen Gäste. Jemanden anderen aufzunehmen, wäre zu riskant, weil wir nicht wissen, ob diese Person mit einer kranken Person in Kontakt war", erklärt ein Angestellter. Das Hotel völlig zu schließen sei allerdings auch keine Option. Die Gäste hätten keinen anderen Platz, wo sie hinkönnten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.