Chronik Welt
04/15/2019

Verdacht auf Mietwagen-Betrug bei Firma Dexcar

Unternehmen soll Zehntausende Autofahrer in Europa geprellt haben. Auch in Österreich wird ermittelt.

Die Mietwagenfirma Dexcar mit Sitz in Essen steht Medienberichten zufolge unter europaweitem Betrugsverdacht. Das Unternehmen könnte mittels eines Schneeballsystems Zehntausende Autofahrer in mehreren europäischen Ländern geprellt haben, berichteten "Süddeutsche Zeitung" und WDR am Sonntagabend. Das Unternehmen bestreite alle Vorwürfe.

In Deutschland ermittle die Schwerpunkt-Staatsanwaltschaft für Wirtschaftskriminalität in Bochum gegen Dexcar-Verantwortliche unter anderem wegen Betrugsverdacht, heißt es. Im ganzen Bundesgebiet seien "eine Vielzahl von Kunden" betroffen, zitieren die Medien einen Behördensprecher.

In Österreich und Italien laufen den Angaben zufolge ebenfalls Ermittlungen; die Kartellbehörde in Rom habe bereits eine Strafe von 400.000 Euro gegen Dexcar verhängt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.