© APA/dpa/Daniel Bockwoldt

Chronik Welt
12/14/2020

Urinierender Mann auf Straße in Hamburg angeschossen

Schüsse aus einem fahrenden Auto, der Mann ist nicht in Lebensgefahr.

Ein Mann hat in Hamburg am Straßenrand uriniert und ist aus einem fahrenden Auto heraus angeschossen und verletzt worden. Der 26-Jährige habe am Montagabend gegen eine Hauswand oder einen Garten im Stadtteil Altona uriniert, als es zur Schussabgabe kam, teilte ein Polizeisprecher mit. Der Schütze in dem Auto konnte zunächst fliehen.

Im Stadtteil St. Pauli sei aber später ein Wagen angehalten und eine Person in Zusammenhang mit dem Vorfall festgenommen worden, sagte der Sprecher. Über die Schwere der Verletzungen bei dem 26-Jährigen konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Es bestehe aber wohl keine Lebensgefahr.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.