Symbolbild

© Getty Images/iStockphoto/Motortion/iStockphoto

Chronik Welt
08/18/2020

Tokio: Durchsichtige Toiletten verwundern Park-Besucher

In der japanischen Hauptstadt wurden gläserne WCs errichtet, die zwar schick aussehen, aber umstritten sind.

Auf den ersten Blick wirken sie wie ein Kunstobjekt: bunte, gläserne Quader, die in zwei Parks der japanischen Hauptstadt Tokio errichtet wurden. Doch nähert man sich, sieht man, worum es sich wirklich handelt: um Toiletten mit Durchblick.

Wobei, so ganz stimmt das nicht: Das Glas der einzelnen Toilettenräume wird milchig, wenn man sie absperrt.

Laut der Non-Profit Organisation "Nippon Foundation", die hinter dem Projekt steht, lösen die durchsichtigen WCs zwei Probleme, die viele Menschen davon abhielten, öffentliche Toiletten zu benutzen. So sehe man bereits von außen, ob sich eventuell jemand in der Toilette versteckt - und ob diese sauber ist.

Entworfen wurden die ungewöhnlichen "Häuseln" vom preisgekrönten Architekten Shigeru Ban und anderen prominenten Designern, ihr Nutzen wird auf Social Media heftig debattiert.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.