Ein Sibirischer Tiger (Archivbild).

© APA/AFP/NICOLAS ASFOURI

Chronik Welt
09/24/2019

Tiger tötete Jäger in Russland

Der Jäger war auf einem Boot an der Grenze zu China unterwegs und suchte Pinienkerne. Sein Sohn erschoss das Raubtier.

Ein Jäger ist im Fernen Osten Russlands von einem Tiger angegriffen und getötet worden - bei der Suche nach Pinienkernen. Er habe sich dem Raubtier - ein Sibirischer Tiger, auch bekannt als Amur-Tiger - wohl versehentlich genähert, als es ein Reh fraß, sagte der Generaldirektor des Zentrums Amur-Tiger, Sergej Aramiljew, am Dienstag.

Der Jäger war mit seinem Sohn auf einem Boot in der Region Chabarowsk an der Grenze zu China unterwegs. Als beide an Land gingen und durchs hohe Gras stampften, sei es zu dem Angriff gekommen, berichtete Tiger-Experte Aramiljew. Der Sohn habe den Amur-Tiger – eine streng geschützte Art – dann erschossen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.