© REUTERS/Dado Ruvic

Chronik Welt
09/08/2020

Suizid eines Mannes auf TikTok-Video: Clip soll nun verschwinden

Das schockierende Video lief zuvor bereits auf Facebook und wurde auf Twitter und Instagram geteilt.

"Unsere System haben den Clip automatisch gefunden, weil er unsere Politik verletzt. Es handelt sich ja um einen Inhalt, der Selbstmord preist und glorifiziert", hieß es in einer Stellungnahme der TikTok-Verantwortlichen, die nun das Video vom Netz nehmen wollen. Zumal die Plattform gerade bei den ganz Jungen sehr beliebt ist.

"Tochter war geschockt"

Eine Mutter aus Edinburgh berichtete "BBC", dass ihre Tochter zufällig auf das Video gestoßen sei, als sie gerade auf TikTok surfte. Der Clip sei der Heranwachsenden dann vorgeschlagen worden. Sie habe geklickt - und sei dann völlig aufgelöst und zitternd in die Küche gestürmt. "Sie war vollends geschockt", berichtet die Mutter, jetzt schlafe ihre Tochter sehr schlecht und wolle gar nicht mehr außer Haus gehen.

Das Video wurde ursprünglich auf Facebook hochgeladen. "Wir haben es vor einem Monat gelöscht, gleich an dem Tag, an dem es gestreamt wurde", hieß es von Facebook. Allerdings war der Clip damals schon uaf Twitter und Instagram geteilt worden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.