© Eurojackpot / Jean-Marie Tronquet

Chronik Welt
08/29/2019

Siilinjärvi: Eine finnische Kleinstadt mit 50 Lotto-Millionären

Eine Tippgemeinschaft mit 50 Personen durfte sich über einen Jackpot-Gewinn in Höhe von 90 Millionen Euro freuen.

Nach dem Gewinn des mit 90 Millionen Euro gefüllten Eurojackpots leben in einer finnischen Kleinstadt von nun an 50 Lotto-Millionäre. Sie hatten sich an einem in einem Supermarkt ausgelegten Tippschein in ihrer Gemeinde Siilinjärvi beteiligt, wo es zur Feier über den Preis am Freitag Kaffee und Kuchen für alle geben soll.

Die Zeitung "Iltalehti" rechnete vor, mit dem Jackpot der Tippgemeinschaft könnten auf einen Schlag die gesamten Schulden der Gemeinde abbezahlt werden. Die Summe entspricht demnach dem Betrag, der in der 20.000-Einwohner-Stadt jährlich an Steuern gezahlt wird.

"Dieser Gewinn ist an eine gute Gruppe gegangen", sagte der Verkäufer in dem Markt, Jyrki Huttunen, gegenüber "Iltalehti". Bei der Tippgemeinschaft handle es sich um "50 glückliche Leute". Alle von ihnen erhalten nun jeweils rund 1,8 Millionen Euro.

Zum zweiten Mal in diesem Jahr war der Jackpot in der europäischen Lotterie auf seine Höchstsumme von 90 Millionen Euro angewachsen, weil er seit sieben Wochen in Folge nicht geknackt worden war. Dank der Gewinnzahlen 15-18-19-41-42 und den beiden Eurozahlen 4 und 6 - die passenderweise in der finnischen Hauptstadt Helsinki gezogen wurden - ging er am Freitag schließlich an die Tippgemeinschaft in Siilinjärvi. Die Kleinstadt liegt rund 400 Kilometer nordöstlich von Helsinki im finnischen Nirgendwo.

Es handelt sich um den 16. Eurojackpot der höchsten Kategorie, der nach Finnland geht. Einen solch hohen Eurojackpot-Gewinn, der durch Gewinne in unteren Kategorien noch um knapp zwei Millionen Euro gesteigert wurde, hat in dem skandinavischen Land aber noch nie gegeben. Die Chance auf den Hauptgewinn im Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen.