Chronik | Welt
14.08.2018

Segelflieger-Absturz: Zweites Opfer wohl Sohn des Piloten

Die französischen Behörden ordneten eine DNA-Untersuchung zur eindeutigen Klärung der Identität an.

Bei zwei am Sonntag beim Absturz eines Segelflugzeugs in den französischen Alpen ums Leben gekommenen Männern handelt es sich um einen Tiroler und vermutlich seinen Sohn. Die Identität des zweiten Toten im Teenager-Alter war allerdings nach Informationen der APA auch am Dienstag noch nicht restlos geklärt. Die französischen Behörden haben dazu eine DNA-Analyse angeordnet.

Deren Ergebnis soll Ende der Woche vorliegen, vorher wollen die französischen Ermittler die Identität nicht bestätigen. Nachrichtenagenturen hatten zuvor bereits berichtet, dass es sich bei dem zweiten Opfer um den Sohn des Piloten handelt. Das Flugzeug war am frühen Sonntagnachmittag in der Nähe des Bergdorfs Orcieres in rund 2.500 Metern Höhe auf den Boden geprallt. Der Tiroler sei ein erfahrener Pilot und das Wetter gut gewesen, hieß es.