Schwerer Unfall mit Maiwagen: Rund 29 Verletzte

Schwerer Unfall mit Maiwagen: Rund 29 Verletzte
Gegen Mittag kippte der Anhänger eines Maiwagens in Baden-Württemberg um. Dabei seien Menschen aus dem Anhänger gefallen.

Bei dem schweren Unfall mit einem Maiwagen-Anhänger in Kandern im deutschen Bundesland Baden-Württemberg sind nach Angaben des Rettungsdienstes 29 Menschen verletzt worden, drei davon schwer.

Zwanzig von ihnen seien in Krankenhäuser gebracht worden, sagte Einsatzleiter Simon Redling der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch. Die Verletzten hätten sich Schädel-Hirn-Traumata, Gehirnerschütterungen, Knochenbrüche oder Stauchungen zugezogen.

Die drei Schwerverletzten seien mit Hubschraubern in umliegende Krankenhäuser gebracht worden. Sieben Menschen seien mittelschwer verletzt worden. Insgesamt hätten sich auf dem Gespann 40 Personen befunden, so Redling. Rund 90 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst waren demnach vor Ort.

Bei dem Unfall in Kandern, das rund 50 Kilometer südlich von Freiburg liegt, war nach Polizeiangaben ein Anhänger umgekippt, der von einem Traktor gezogen wurde.

Kommentare