© APA/AFP/GETTY IMAGES/CHAD BUCHANAN

Chronik Welt
12/16/2020

Missbrauchsvorwürfe und Erpressungen: Mode-Mogul Nygård festgenommen

79-Jähriger soll vor allem nach Frauen mit Missbrauchsvergangenheit und aus ärmeren Verhältnissen gesucht haben, darunter auch Minderjährige.

Der frühere Modeunternehmer Peter Nygård (79) ist in Winnipeg in Kanada wegen sexueller Übergriffe und Erpressung festgenommen worden. Er werde wegen jahrzehntelangem kriminellen Verhalten mit Dutzenden Opfern angeklagt, erklärte die Staatsanwaltschaft in New York am Dienstag.

Demnach soll Nygård mindestens während der 25 Jahre an der Spitze seines Bekleidungsunternehmens seinen Einfluss genutzt haben, um Frauen zu sexuellen Handlungen mit ihm, mit Bekannten, und untereinander zu zwingen. Er soll sich den Vorwürfen zufolge häufiger Frauen mit einer Missbrauchsvergangenheit und aus ärmeren Verhältnissen gesucht haben, um diese zu bedrohen und zu erpressen, darunter auch Minderjährige.

Der Mode-Unternehmer wurde in Helsinki geboren und lebt hauptsächlich auf den Bahamas. Er hatte sich nach Bekanntwerden der Vorwürfe im Februar aus seinem Unternehmen zurückgezogen. Im März hatte die Firma dann Insolvenz beantragt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.