© APA/AFP/BELGA/BENOIT DOPPAGNE

Chronik Welt
02/07/2022

Lucky Luke und die Schlümpfe: Comic-Helden zieren belgische Pässe

Das für seine Cartoons bekannte Land will mit dem Neudesign der Reisedokumente ein "Juwel" seiner Kultur "ehren".

Die Belgier sind stolz auf ihre Comics - das sieht man ab sofort auch an den Reisepässen des Landes. Seit Montag zieren Lucky Luke, die Schlümpfe, Tim und Struppi und andere Cartoon-Helden das Innere neu ausgegebener Reisedokumente. Damit ehre man ein Juwel der belgischen Kultur, hieß es aus dem Außenministerium.

Belgien mit seinen rund 11,5 Millionen Einwohnern ist bekannt für seine vielen populären Comic-Figuren. 650 Belgier zeichnen hauptberuflich Comics – mehr als in jedem anderen Land. 

Bei der Vorstellung der neuen Reisepässe sagte Außenministerin Sophie Wilmès kürzlich, Comics seien ein zentraler Bestandteil der belgischen Kultur und des Einflusses Belgiens im Ausland.

Auf den Seiten der Reisepässe für die Stempel sind nun unter anderem die Rakete von Tim und Struppi, die Schlümpfe, Lucky Luke, Spirou und Marsupilami zu sehen. Die Pässe werden damit nicht nur „belgischer“, sondern auch sicherer.

Das Design ändert sich, der Preis für den Reisepass bleibt stabil: Erwachsene zahlen weiter 65 Euro für das Dokument, Minderjährige 35 Euro.

Österreichische Pässe sind übrigens mit Musiknoten bedruckt.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare