Flughafensperre, Luftraumsperre, Vulkanausbruch

Symbolbild

© Reinhard Vogel

Chronik Welt
07/07/2020

Kleinflugzeuge in den USA kollidiert: Mehrere Tote

Beim Zusammenstoß zweier Kleinflugzeuge über einem See im US-Bundesstaat Idaho sind mehrere Personen ums Leben gekommen.

Bei der Kollision zweier Kleinflugzeuge über einem See im US-Bundesstaat Idaho sind vermutlich acht Menschen ums Leben gekommen. Es gebe wohl keine Überlebenden, teilte die Polizei im Bundesstaat Idaho mit.

Die Maschinen waren am Vortag nach ihrem Zusammenprall in den Lake Coeur d'Alene gestürzt. Der See im Norden von Idaho ist ein beliebtes Ferienziel.

Aus dem See wurden zunächst drei Todesopfer des Unglücks geborgen. An Bord einer der Maschinen, die einem örtlichen Tourismusunternehmen gehörte, befanden sich nach Angaben der Polizei sechs Menschen.

Darunter waren demnach vier Passagiere, die mutmaßlich miteinander verwandt waren, wahrscheinlich ein Vater und seine Kinder. In dem anderen Flugzeug hätten sich mindestens zwei Menschen befunden.

Die Wracks der beiden Kleinflugzeuge spürten die Einsatzkräfte der Mitteilung zufolge mit Hilfe von Sonargeräten in knapp 40 Meter Tiefe auf. Augenzeugen hatten demnach gesehen, wie die beiden Maschinen am frühen Nachmittag über dem See Coeur d'Alene kollidierten und ins Wasser stürzten. Weitere Details waren nicht bekannt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.