FILE PHOTO: Garment workers stitch shirts at a textile factory of Texport Industries in Hindupur

┬ę REUTERS / SAMUEL RAJKUMAR

Chronik Welt
08/03/2022

Gasaustritt in indischer Textilfabrik: 112 Arbeiterinnen im Spital

Bei allen Betroffenen sei der Zustand stabil, es gebe keine Todesopfer. Ermittlungen wurden eingeleitet.

Nach einem Gasaustritt in einer indischen Textilfabrik sind mehr als 110 Arbeiterinnen ins Krankenhaus gekommen. Nach dem Vorfall im Bezirk Atchyutapuram im Bundesstaat Andhra Pradesh seien mindestens 112 Frauen eingeliefert worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der indische Fernsehsender NDTV berichtete, bereits im Juni h├Ątten durch ein Gasleck in der selben Gegend rund 200 Arbeiterinnen das Bewusstsein verloren.

Zur Ursache des neuen Vorfalls wurden Ermittlungen eingeleitet, wie der hochrangige Polizeibeamte M. Upendra sagte. Bei allen Betroffenen sei der Zustand stabil, es gebe keine Todesopfer, betonte er.

Erinnerungen an Gasleck

NDTV und der Fernsehsender India Today berichteten, den Frauen in der Textilfabrik sei w├Ąhrend der Arbeit am sp├Ąten Dienstagabend ├╝bel geworden, viele mussten sich ├╝bergeben. Am Mittwoch war die Lage demnach wieder unter Kontrolle.

FILE PHOTO: Garment workers cut fabric to make shirts at a textile factory of Texport Industries in Hindupur

Vor zwei Jahren waren ebenfalls in Andhra Pradesh mindestens f├╝nf Menschen durch ein Gasleck in einer Chemiefabrik ums Leben gekommen. Hunderte Einwohner der Stadt Visakhapatnam mussten im Krankenhaus behandelt werden, nachdem sie bewusstlos auf den Stra├čen zusammengebrochen waren.

1984 wurden beim Austritt von giftigem Gas aus einer Pestizid-Fabrik des damaligen US-Giganten Union Carbide im zentralindischen Bhopal rund 3500 Menschen get├Âtet. Tausende weitere starben in den folgenden Jahren an gesundheitlichen Sch├Ąden, die sie bei dem Vorfall erlitten hatten. ├ťber die Gesamtzahl der Bhopal-Opfer gibt es unterschiedliche Angaben. Die Bhopal-Katastrophe ist bis heute eines der schwersten Industrieungl├╝cke in der Geschichte. Noch heute kommen als Folge missgebildete Kinder zur Welt.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare