© APA/AFP/CHARLY TRIBALLEAU

Chronik Welt
06/09/2020

Extreme Hitze in Japan: Warnung beim Tragen von Schutzmasken

Den Bewohnern steht ein besonders heißer, schwüler Sommer bevor. Die Regierung rät, Masken abzunehmen, wenn genug Abstand gegeben ist.

Die Japaner müssen sich wieder auf einen besonders schwülheißen Sommer gefasst machen. Bereits am Dienstag herrschten großteils hochsommerliche Temperaturen, in der Millionen-Hauptstadt Tokio wurde erstmals in diesem Jahr die Marke von 30 Grad überschritten, wie der Fernsehsender NHK berichtete. Mancherorts drohten Temperaturen von sogar mehr als 35 Grad.

Wegen der alljährlich extremen Sommerhitze in Verbindung mit hoher Luftfeuchtigkeit warnten die Behörden am Dienstag vor gesundheitlichen Problemen auch mit Blick auf das Tragen von Masken zum Schutz gegen das Coronavirus, was den Körper zusätzlich belaste.

Die Menschen sollten daher viel Flüssigkeit zu sich nehmen, von heftigem Sport absehen und die Maske abnehmen, sofern ausreichender Abstand zu anderen gegeben sei, erklärte das Umweltministerium.

Die alljährlich extreme Sommerhitze bereitet auch den Organisatoren der wegen der Pandemie ins nächste Jahr verschobenen Olympischen Spiele in Tokio Kopfschmerzen. Die Spiele sollen nun vom 23. Juli bis zum 8. August 2021 stattfinden - und damit in der heißesten Zeit des Jahres.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.