© EPA/ANTONIO BAT

Chronik Welt
03/23/2020

Erdbeben in Zagreb forderte ein Todesopfer: 15-Jährige gestorben

Das Mädchen starb am Montag an schweren Kopfverletzungen. Weitere 26 Personen wurden verletzt.

Das Erdbeben, das am Sonntagfrüh die kroatische Hauptstadt Zagreb erschütterte, forderte ein Todesopfer. Ein 15-jähriges Mädchen, das bei dem Beben in der Familienwohnung schwer verletzt wurde, ist am Montagnachmittag gestorben, berichteten kroatische Medien.

Das Mädchen hatte lebensgefährliche Kopfverletzungen erlitten und befand sich seit Sonntag im kritischen Zustand. "Trotz aller ärztlichen Bemühungen ist das Mädchen ihren schweren Verletzungen erlegen", sagte der Direktor der Zagreber Kinderklinik, Goran Roic. Bei dem Erdbeben wurden weitere 26 Menschen verletzt, 18 davon schwer, jedoch niemand lebensgefährlich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.