© EPA/VASSIL DONEV

Chronik Welt
12/24/2021

Bulgarien: 38 Euro Impfprämie für Senioren

Bulgarien ist puncto Corona-Impfungen EU-weites Schlusslicht. Nun soll eine Prämie Senioren zur Impfung bewegen.

In Bulgarien sollen Senioren eine Geldprämie erhalten, wenn sie sich gegen Covid-19 impfen lassen. Die neue Regierung des EU-Landes hat ab Jänner 2022 für geimpfte Pensionisten über 65 Jahre eine Belohnung von jeweils 75 Lewa (gut 38 Euro) eingeplant. Das Prämien-Programm werde bis Ende Juni laufen, berichteten bulgarische Medien am Freitag. Die Sonderzahlungen sollen demnach die Impfkampagne beschleunigen.

Das Balkanland ist in puncto Corona-Impfungen EU-Schlusslicht. "Es besteht die Gefahr, dass Bulgarien zum Covid-Getto wird", warnte die renommierte bulgarische Virologin Radka Argirowa.

Lediglich 27 Prozent der Bulgarinnen und Bulgaren haben die zumeist notwendigen zwei Impfungen erhalten. Eine zusätzliche Auffrischimpfung erhielten gut drei Prozent. Viele Menschen in dem südosteuropäischen Land sind von Verschwörungstheorien beeinflusst oder haben Vorurteile gegen die Corona-Impfungen.

Die Regierung ergriff die Initiative, weil sie eine neue Corona-Welle mit der Omikron-Virusvariante befürchtet. Nach einer vierten Corona-Welle Ende Oktober und Anfang November gehen die Fallzahlen in Bulgarien jetzt weiter zurück, obwohl die Maskenpflicht und die 3G-Regel nicht strikt eingehalten werden. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag am Freitag bei 149,2 pro 100.000 Menschen.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.