++ THEMENBILD ++ SALZBURG: FEUERWEHR / NOTRUF / 122 / EINSATZKRÄFTE

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Österreich
08/31/2021

Zweite Nacht mit Starkregen in Vorarlberg

Wieder viele Feuerwehreinsätze in Vorarlberg in der zweiten Nacht in Folge. Hauptsächlich betroffen war Dornbirn.

In der zweiten Nacht in Folge hat von Montag auf Dienstag Starkregen die Vorarlberger Feuerwehren in Dauereinsatz gehalten. Nach Angaben der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle gab es zunächst 43 Einsätze.

Hauptsächlich betroffen war die Stadt Dornbirn, wo mehrere Bäche über die Ufer traten und wo 23 Einsatzstellen verzeichnet wurden. Im Weiler Knie rutschte ein Hang. Verletzt wurde niemand.

Im Norden von Dornbirn gingen innerhalb weniger Stunden 50 bis 75 Liter Regen pro Quadratmeter nieder, auf dem Bödele oberhalb der Stadt waren es mehr als 200 Liter.

Straßen und Wege wurden überflutet, Unterführungen und Garagen liefen voll. Auch galt es Verklausungen zu beseitigen. Die starken Niederschläge konzentrierten sich zur Gänze auf das Vorarlberger Unterland, im Oberland blieb es ruhig.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.