© ÖAMTC/Postl

Chronik Österreich
10/23/2020

Wanderin nach Sturz in der Obersteiermark mit Hubschrauber gerettet

Die 79-Jährige erlitt schwere Verletzungen und ihr Zustand verschlechterte sich rapide. Daher wurde sie per Hubschrauber abtransportiert.

Eine 79-jährige Obersteirerin ist Donnerstagnachmittag bei einer Wanderung nahe „Karlschütt“ in Thörl (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Eine nachkommende Bergsteigerin fand die Verletzte und rief die Rettung.

Als diese bei der Wanderin ankam, verschlechterte sich ihr Gesundheitszustand rapide. Daher wurde der Rettungshubschrauber angefordert. Die Frau wurde von der Besatzung des Christophorus 17 ins Krankenhaus geflogen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.