Die Polizei untersucht die Unfallursache

© APA - Austria Presse Agentur

Vorarlberg
09/25/2019

Vorarlberg: Vier Menschen mit Jausenmesser angegriffen und verletzt

Der 24-jährige Angreifer wurde verhaftet. Laut Polizei ist er psychisch krank. Ein Opfer wurde schwer verletzt.

von Christian Willim

Die Polizei hat am Mittwochmorgen in Bregenz einen 24-Jährigen in dessen Wohnung verhaftet, der in der Nacht zuvor auf vier Menschen mit einem Jausenmesser eingestochen hat. Ein 48-Jähriger wurde dabei schwer verletzt. Drei ebenfalls attackierte Frauen wurden ambulant behandelt.

Der offenbar psychisch kranke Mann ging zunächst am Dienstagnacht auf eine 45-jährige und eine 66-jährige Frau los, mit denen er sich in einer Wohnung in der Mariahilfer Straße in Bregenz aufhielt. Er verletzte die beiden aus noch unbekannten Gründen mit Stichen in die Arme und den Rücken.

Flucht in andere Wohnung

Die beiden Opfer konnten in dem Wohnblock in eine andere Wohnung flüchten. Die 62-jährige Bewohnerin, die sich noch im Bereich der Tür aufhielt, wurde dabei ebenfalls von dem 24-Jährigen mit einem Stich in den Arm verletzt.

Der Angreifer verließ daraufhin laut Polizei den Wohnblock und traf dabei zufällig auf einen Mann. Nach einer kurzen verbalen Auseinandersetzung stach der 24-Jährige mehrmals auf den 48-Jährigen ein und verletzte diesen schwer.

Der junge Mann flüchtete und konnte nach zunächst erfolgloser Fahndung am Mittwoch um 8.15 Uhr in seiner Wohnung verhaftet werden. Der 48-jährige Schwerverletzte befindet sich in stationärer Behandlung, teilte die Polizei mit.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.