© Barbara Palffy

Chronik Österreich
12/29/2020

Virtueller Silvester in Wien: Online-Operette, Party und Eislaufen

"Glücklich ist, wer vergisst, was man nicht verändern kann", so lautet die passende Textzeile aus der Operette "Die Fledermaus", die am Silvesterabend aus der Wiener Staatsoper übertragen wird.

Geliebte Traditionen, vom Silvesterlauf bis hin zum Konzert, werden in die virtuelle Welt verlegt. Der Silvesterpfad wurde abgesagt, Feuerwerke gibt es nicht. Viele werden Silvester alleine Zuhause verbringen. Auch das kann schön sein. Der KURIER hilft mit einigen Tipps am Silvesterabend in Wien:

Fledermaus

Die Staatsoper überträgt den Operetten-Klassiker von Johann Strauss als Silvester-Vorstellung ab 17 Uhr live (play.wiener-staatsoper.at), ab 20:30 Uhr sieht man Otto Schenks Inszenierung auf ORF III.

Virtueller Silvesterlauf

Seit 42 Jahren laufen Menschen am letzten Tag des Jahres 5.350 Meter um den Ring. Dieses Jahr können sie es virtuell tun. Bis 24 Uhr online (24 Euro) anmelden, die Meter alleine laufen, mit einer App kontrollieren und in das System eingeben. (lcc-wien.at)

Sonny Boys

Der Broadwayklassiker in der Version mit Christoph Grissemann und Dirk Stermann aus dem Rabenhoftheater ist schon ab Mittwoch für 72 Stunden online. (rabenhoftheater.com)

Festival Tomorrow Land

Ab 20 Uhr geht das Elektronik-Festival online. Auf vier Bühnen spielen DJ-Größen wie Lost Frequencies oder David Guetta. (tomorrowland.com)

Online-Clubbing

Das Magazin „ViennaWurstelstand“ organisiert die „Club Social Disdance Party“ mit DJs und visuellen Künstlern, von 8 bis 1 Uhr. (viennawurstelstand.com).

Auch die „Grelle Forelle“ veranstaltet eine Streaming-Party, von 21 Uhr bis 4 Uhr. (grelleforelle.com)

Voodoo Jürgens beim IKEA

Zugunsten der Caritas Winternothilfe lädt das Möbelhaus IKEA zu einem Konzert von Voodoo Jürgens. (youtube.com/user/IKEAaustria)

Eislaufen

Der Eislaufverein (3., Lothringerstraße 22) lädt von 8 bis 15 Uhr und der Engelmann (17., Syringg. 14) von 9 bis 13 Uhr dazu ein, die letzten graziösen Runden des Jahres auf dem Eis zu drehen. Der Wiener Eistraum bleibt am 31. Dezember geschlossen.

 

Neujahrskonzert

Das Kulturjahr 2021 eröffnet der ORF am 1. Jänner traditionell mit der Live-Übertragung des „Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker“ (11.15 Uhr).  Zum sechsten Mal leitet Riccardo Muti das Konzert der Philharmoniker, erstmals jedoch im leeren Musikverein. TV-Publikum kann Applaus schicken.

Neujahrsansprachen

Am 1. Jänner um 19.48 Uhr richtet sich Kardinal Christoph Schönborn mit persönlichen Worten zum Jahreswechsel an das ORF-Fernsehpublikum. Um 20 Uhr folgt die Ansprache des Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.