Wiener Polizei vereitelte Betrug

Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
07/30/2022

Verdacht des Mordversuchs in Tirol: Mann stach auf Freundin ein

24-jährige Frau erlitt Stich- und Schnittverletzungen an der Schulter und am Oberschenkel.

Ein 23-jähriger Mann ist am Freitagabend in Innsbruck nach einer Messerattacke auf seine 24-jährige Freundin festgenommen worden. Nach Angaben der Polizei ging er während eines Streits mit einem Küchenmesser mit 22 Zentimeter langer Klinge auf die Frau los und fügte ihr im Schulterbereich sowie am linken Oberschenkel Stich- und Schnittverletzungen zu. Ermittelt wird wegen des Verdachts des versuchen Mordes, hieß es. Die 24-Jährige wurde im Krankenhaus versorgt.

Die Auseinandersetzung trug sich gegen 18 Uhr im Stadtteil Hötting zu, die Polizei wurde von der Rettung gerufen. An Ort und Stelle erwiesen sich die Aussagen, wonach die Frau mit der Schulter auf das Messer gefallen sei, als unrichtig. Vielmehr stellte sich heraus, dass der 23-jährige afghanische Staatsbürger auf seine Freundin losgegangen war. Er wurde festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum Innsbruck gebracht, wo er sich weiter in Gewahrsam befindet.

Die 24-Jährige wurde stationär in der Klinik aufgenommen, am Samstag aber bereits wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Sie wurde schon von der Polizei einvernommen. Die Befragung des Verdächtigen sollte am Sonntag erfolgen. 

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare