(Symbolbild)

© APA/JAKOB GRUBER

Chronik Österreich
06/15/2019

Unfall mit E-Bike: 65-Jähriger verstorben

Der 65-jährige Grazer erlag zwei Tage nach Zusammenstoß mit Radfahrerin seinen schweren Kopfverletzungen.

Ein 65-jähriger E-Bike-Fahrer, der am Donnerstag bei einem Verkehrsunfall in Graz verletzt worden war, ist am Samstag im Spital an seinen schweren Kopfverletzungen gestorben. Der Senior war auf dem Radweg entlang der Mur mit einer 28-jährigen Radfahrerin zusammengestoßen. Da der Unfallhergang noch nicht restlos geklärt war, suchte die Polizei nach Zeugen.

Laut ersten Erhebungen war die 28-jährige, in Graz lebende Deutsche am Donnerstag gegen 11.00 Uhr mit ihrem Rennrad auf Höhe der Wasserwerkgasse in Richtung Andritz unterwegs. In einer Rechtskurve war ihr der Grazer mit seinem E-Bike entgegengekommen. Eine Berührung oder ein Ausweichmanöver dürfte zum Sturz der Lenker geführt haben.

Beide Unfallbeteiligten trugen keinen Helm. Während die Frau leichte Verletzungen davontrug, wurde der Mann mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen ins LKH Graz gebracht, wo er in der Nacht auf Samstag starb.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.