Chronik Österreich
08/09/2019

In der Öffentlichkeit klingt die U-Bahn einfach sexyer

S-Bahn ist insgesamt kostengünstiger und effektiver – ganz einfach machbarer.

von Martin Gebhart

Seit Jahren geistert das Thema durch die Verkehrspolitik des Landes Niederösterreich: eine Verlängerung der Wiener U-Bahn nach Mödling, Klosterneuburg, Purkersdorf oder Schwechat.

Es gab bereits Gespräche mit der Bundeshauptstadt, verschiedenste Studien wurden beauftragt.

Das Ergebnis gibt unterm Strich einem stark ausgebauten, verbesserten S-Bahn-Netz mit einer neuen Stammstrecke durch Wien den Vorzug gegenüber einer verlängerten U-Bahn. Es ist insgesamt kostengünstiger und effektiver – ganz einfach machbarer.

In der Öffentlichkeit aber klingt die U-Bahn einfach sexyer als die S-Bahn. Auch wenn es keinen Unterschied macht, ob man unter oder über der Erde rasch sein Ziel erreicht.

Der entscheidende Punkt ist nun, dass sich Wien und Niederösterreich rasch einigen, wie sie den öffentlichen Verkehr für Pendler noch attraktiver machen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.