Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
03/16/2020

Trotz Einschränkungen: Verzögerungen auf der Tangente

In Wien gibt es Staus - schuld sind aber nicht die Autofahrer. Viele Nachbarländer haben ihre Grenzen bereits dicht gemacht - außer Waren kommt zum Teil nichts mehr durch.

Trotz massiver Einschränkungen im öffentlichen Leben ab heute kommt man an einem morgendlichen Stau offenbar nicht vorbei.

Bei der Tangente Richtung Graz beim Knoten Prater ist eine Dehnfuge gebrochen - die mittlere Fahrspur ist gesperrt, es gibt laut Ö3-Verkehrsservice einen Stau bis Hirschstetten mit einem Zeitverlust von einer halben Stunde.  

Außerdem kommt es zu einem Stau auf der Zufahrt zur Tangente, auf der A22, vor dem Knoten Kaisermühlen. 

Situation an den Grenzen

Bei Wullowitz auf der tschechischen Seite braucht man zudem laut Ö3 derzeit 20 Minuten bei der Einreise nach Österreich.

Die Grenzen nach Ungarn, Slowenien und in die Schweiz sind noch für Personenverkehr geöffnet, durch die allgemeinen Ausgangsbeschränkrungen braucht man aber berechtigte Gründe, um das Land zu verlassen.

Italien, Tschechien und die Slowakei haben ihre Grenzen geschlossen – bzw. lassen nur unter strengen Auflagen einen Grenzübertritt zu.

Die Grenze zu Deutschland ist ebenfalls zu, außer für Pendler und Warenverkehr.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.