Symbolbild

© IPGGutenbergUKLtd/istockphoto

Chronik Österreich

Substanzen in Briefen: Burgenländer legte Geständnis ab

Die Substanzen sollen weitgehend harmlos gewesen sein.

07/18/2019, 03:33 PM

Der 39-jährige Burgenländer, der im Zusammenhang mit an Firmen verschickten Briefsendungen mit verdächtigen Substanzen ausgeforscht worden war, hat am Donnerstag ein Geständnis abgelegt. Der Mann habe damit "Rechnungen begleichen" wollen, wie die Landespolizeidirektion mitteilte.

Die Substanzen sollen weitgehend harmlos gewesen sein. Die Bedrohungslage sei aufgehoben, sagte ein Polizist zur APA.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Substanzen in Briefen: Burgenländer legte Geständnis ab | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat