© ORF/apa

Chronik Österreich
02/21/2020

Sonnenstunden und teils lebhafter Wind: Das Wetter am Wochenende

Am Samstag droht leichte Föhngefahr.

Die Temperaturen bleiben auch an diesem Februar-Wochende mild, doch der Sonnenschein ist nie von langer Dauer. In ganz Österreich wird es äußerst wechselhaft.

Der Samstag beginnt noch mit einigen mittelhohen Wolken, im Verlauf des Tages setzt sich dann aber recht sonniges Wetter durch. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Süd bis West. Im Bergland wird teils auch lebhafterer Wind erwartet. Die Temperaturen können in Wien von Null Grad am Morgen unter Tags auf bis zu 13 Grad steigen. Leichte Föhngefahr besteht im Salzkammergut.

Auch am Sonntag ziehen wiederholt dichte Wolken durch Österreich und die Sonne kommt nur noch kurzzeitig hervor. Großteils bleibt es trocken, ein paar Regentropfen können aber nicht völlig ausgeschlossen werden. Der Wind weht anfangs mäßig bis lebhaft aus West bis Nordwest, ab Mittag legt er noch weiter zu und weht dann vor allem im Bergland stürmisch. Frühtemperaturen um 9 Grad werden erwartet, die Tageshöchsttemperaturen liegen bei rund 13 Grad.

Am Montag flaut der Wind etwas ab, es wird zeitweise in ganz Österreich sonnig.