© APA/HANS KLAUS TECHT

Chronik Österreich
03/01/2021

Seniorin war zehn Kilometer als Geisterfahrerin unterwegs

79-Jährige fuhr in der Steiermark falsch auf die S 35 auf und verursachte zwei Kollisionen.

Eine Pensionistin war am Montag über eine Strecke von rund zehn Kilometern als Geisterfahrerin unterwegs: Die 79-Jährige fuhr bei Peggau-Mitte auf der falschen Seite der S 35 auf die Schnellstraße in Richtung Norden. Mehrere  korrekt fahrende Lenker mussten ausweichen, um Unfälle zu verhindern.

Auf der Höhe von Frohnleiten (Bezirk Graz-Umgebung) kam es jedoch zu Kollisionen mit zwei Pkw: Die Steirerin touchierte die entgegenkommenden Wagen seitlich. Verletzt wurde niemand, auch der Sachschaden ist gering.

Eine Streife der Autobahnpolizei Bruck an der Mur stoppte die 79-Jährige auf der Höhe des Mixnitztunnels. Der Alkoholtest verlief negativ.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.