Krankentransportwagen

© Kurier / Franz Gruber

Chronik Österreich
08/16/2020

Sekundenschlaf am Steuer: Fünf Verletzte in der Obersteiermark

58-Jähriger Tiroler prallte frontal gegen Pkw mit fünf Insassen. Drei Kinder leicht verletzt.

Sekundenschlaf hat am Sonntag auf der Ennstal Straße (B320) bei St. Martin am Grimming (Bezirk Liezen) einen Verkehrsunfall mit fünf Verletzten - darunter drei Kinder - ausgelöst. Ein 58-jähriger Lenker aus Tirol war laut Polizei frontal gegen einen entgegenkommenden Pkw einer Familie aus dem Bezirk St. Johann im Pongau gekracht. Die Verletzten wurden ins KH Schladming gebracht.

Der Unfall ereignete sich gegen 10.30 Uhr, als der aus dem Tiroler Bezirk Schwaz kommende Pkw-Lenker auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort pralle er mit dem von einem 46-Jährigen gelenkten Fahrzeug zusammen. Der Familienvater sowie seine weiters im Auto sitzende 36-jährige Ehefrau und die auf dem Rücksitz befindlichen Kinder (elf, neun und vier Jahre alt) trugen beim Zusammenstoß leichte Verletzungen davon.

Der 58-Jährige Tiroler blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die B320 war bis Mittag für den gesamten Verkehr gesperrt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.