(Symbolbild)

© APA/Gindl

Chronik Österreich
11/30/2019

Salzburg: Disco nach Bombendrohung evakuiert

Die Polizei konnte keinen Sprengstoff finden. Die Gäste konnten wenig später ins Lokal zurück.

Ein noch unbekannter Mann hat in der Nacht auf Samstag mit dem Zünden einer Bombe in einer Salzburger Diskothek im Atrium West in Wals Siezenheim gedroht. Der Mann rief bei der Polizei an und behauptete in 30 Minuten werde in dem Lokal mit einer Bombe etwas passieren. Das gut besuchte Nachtlokal wurde kurz nach 23.00 Uhr komplett geräumt, sagte Polizeisprecher Hans Wolfgruber zu APA.

Die Polizei sicherte das Lokal und den angrenzenden Bereich ab. Die Lokalbesucher wurden zwischenzeitlich in nahegelegenen Gebäuden untergebracht. "Ein sprengstoffkundiger Polizist und ein Sprengstoffspürhund untersuchten das Lokal", sagte Wolfgruber. Die Polizei konnte aber keinen Sprengstoff finden. Nach Rücksprache mit der Bezirksverwaltungsbehörde wurde das Lokal nach eineinhalb Stunden wieder freigegeben.

Die Ermittlungen zum unbekannten Anrufer laufen. Voriges Wochenende drohte bereits in Linz ein Mann mit einer Bombe in einer Disco. Der Mann wurde noch am selben Tag ausgeforscht, als Motiv gab er an, dass er eine Wut auf die Türsteher hatte. Einen Nachahmungstäter könne man in Salzburg nicht ausschließen, sagte Polizeisprecher Wolfgruber. Aber es sei aber eine Bandbreite an Motiven möglich, vom abgewiesenen Gast bis hin zu einem misslungenen Flirtversuch. Zunächst werde versucht, den Anruf zurückzuverfolgen und den Mann so auszuforschen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.