Symbolbild 

© Deutsch Gerhard

Chronik Österreich
09/25/2020

Razzia gegen illegales Glücksspiel: 177 Automaten beschlagnahmt

Bei der Razzia in Salzburg, Oberösterreich und Wien wurden jede Menge Geld und Wertgegenstände sichergestellt.

Glücksspiel. Polizei und Finanzbehörden haben Freitagfrüh bei einer groß angelegten Razzia gegen das illegale Glücksspiel in Salzburg, Oberösterreich und Wien 177 Spielautomaten und jede Menge Geld und Wertgegenstände sichergestellt. Rund 320 Beamte waren bei der Operation „Jackpot“ im Einsatz. Drei Verdächtige wurden verhaftet. Zur Gewinnmaximierung sollen sie die Geräte manipuliert haben.

Nach monatelangen Ermittlungen des Landeskriminalamts Salzburg in Zusammenarbeit mit dem Bundeskriminalamt und den Finanzbehörden erfolgte ein österreichweiter und koordinierter Zugriff auf 28 Objekte in Salzburg, vier in Oberösterreich und zwei in Wien. Bei den Objekten handelte es sich um Glückspiellokale, Geschäftsräume und Wohnungen. Dabei nahmen die Polizisten die beiden Hauptbeschuldigten Österreicher im Alter von 26 und 27 Jahren und einen weiteren tatverdächtigen Österreicher im Alter von 44 Jahren fest.

Bei der Staatsanwaltschaft Salzburg laufen die Ermittlungen unter dem Verdacht der Bildung einer kriminellen Vereinigung, der Geldwäscherei, des betrügerischen Datenverarbeitungsmissbrauchs, des Glücksspiels sowie wegen Übertretungen nach dem Waffengesetz und diverser Finanzdelikte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.