Zwei Jugendliche tragen am Samstag (20.08.2011) am Badestrand eines Campingplatzes in Lindau (Schwaben) ein Schlauchboot zum Wasser. Ideales Strand- und Badewetter herrscht derzeit am Bodensee. Die Temperaturen steigen bis auf 32 Grad. Foto: Karl-Josef Hildenbrand dpa/lby/lsw +++(c) dpa - Bildfunk+++

© dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Wolfgangsee
07/29/2013

Polizist rettete Pärchen aus Seenot

Wegen Wind und Wellen auf Schlauchboot im See gefangen.

Eine nächtliche Ausfahrt auf dem Wolfgangsee wäre fast ins Auge gegangen. Ein Polizist hat am späten Sonntagabend ein Pärchen aus Seenot gerettet. Eine 24-jährige Krankenschwester aus dem Flachgau und ihr um zwei Jahre älterer Freund aus Hamburg waren gegen 22.45 Uhr mit einem Schlauchboot unterwegs, als sie von heftigem Wind und starkem Wellengang überrascht wurden. Sie schafften es nicht mehr selbst, ans Ufer zu gelangen.

Die Frau verständigte schließlich die Polizei, die sich sofort auf die Suche nach dem Boot machte. In der Nähe der sogenannten Franzosenscharte im Gemeindegebiet von St. Gilgen entdeckten die Beamten das Schlauchboot rund 50 Meter vom Ufer entfernt. Ein Polizist sprang sofort ins Wasser, schwamm zu den beiden hin und konnte sie mit dem Polizeiboot ans Ufer und in Sicherheit bringen. Die beiden blieben unverletzt. Die zwischenzeitlich alarmierte Wasserrettung konnte unverrichteter Dinge wieder einrücken.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.