Die Waffen wurden beschlagnahmt

© LPD Vorarlberg

Chronik Österreich
10/03/2019

Polizei entdeckte 17 Schusswaffen in Feldkircher Wohnung

Der Fund wurde gemacht, nachdem ein Italiener in Feldkirch einem 58-Jährigen eine Pistole an den Kopf gehalten hatte

von Christian Willim

In der Wohnung eines in Feldkirch-Tisis wohnhaften Italieners hat die Polizei am Mittwoch ein Waffenarsenal entdeckt. Der 43-Jährige hatte zuvor einem im selben Haus wohnenden Österreicher, 58 Jahre alt, gegen zwölf Uhr eine Pistole an den Kopf gehalten. Der Mann erstattete Anzeige.

Kurze Zeit später rückte die Cobra an und nahm den Italiener in seiner Wohnung fest. Der 43-Jährige hatte 17 Schusswaffen und etwa 500 Schuss Munition verschiedener Art gebunkert.

Verbotene Waffen

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, handelte es sich um legale, illegale und teils verbotene Waffen. Verletzt wurde niemand. Der Mann wird nach Abschluss der Ermittlungen bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Über die Gründe für den Streit der beiden Männer war zunächst ebenso wenig bekannt, wie zur Frage, was der Italiener mit den Waffen vor hatte. Von denen zählten laut Polizei einige zu den verbotenen Waffen, weil sie Schalldämpfer oder Umbauten aufwiesen.

Die Einvernahmen liefen am Donnerstag noch.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.