© APA/KEYSTONE/ENNIO LEANZA

Chronik Österreich
12/18/2019

Österreicher in der Schweiz wegen Mordverdacht festgenommen

34-Jähriger unter Verdacht, mit einem Komplizen einen 35-jährigen Schweizer getötet zu haben.

Unter Mordverdacht soll in der Schweiz ein Österreicher festgenommen worden sein. Der 34-Jährige steht im Verdacht, gemeinsam mit einem 43-jährigen Schweizer einen Mann getötet zu haben.

Die Leiche wurde in einem Hotelzimmer in Viganello gefunden, gab die Tessiner Kantonspolizei bekannt. Nach ersten Erkenntnissen kam das Opfer, ein 35-jähriger Schweizer, bei einem heftigen Streit ums Leben.

Die beiden Festgenommenen leben in Lugano und im Mendrisiotto, berichtete die Polizei am Mittwoch mit. Eine Obduktion Opfers wurde durchgeführt, die Untersuchungen zur Todesursache gingen aber weiter und würden von Staatsanwältin Valentina Tuoni geleitet.

Die Leiche des Mannes war am Dienstagabend im Zimmer einer Pension in Viganello bei Lugano gefunden worden. Bereits nach dem Fund ging die Polizei davon aus, dass der 35-Jährige nicht eines natürlichen Todes gestorben war. Das Opfer war in der Region Bellinzona wohnhaft.

Außenministerium noch nicht informiert

Im österreichischen Außenministerium konnte man den Fall am Mittwochnachmittag noch nicht bestätigen, da die Schweizer Behörden bisher keinen Kontakt aufgenommen hätten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.