Chronik | Österreich
07/12/2019

Nachrichten-Überblick: Die wichtigsten Themen des Tages

Debatte über Wehrpflicht für Frauen, Häftling betrieb aus Gefängnis Handel mit Kinderpornos, Experten warnen vor Hunde-Leckerlis

Guten Morgen...

... aus dem KURIER-Newsroom. Wir melden uns an dieser Stelle mit den wichtigsten Themen des Tages. 

Wenn Sie via Newsletter informiert bleiben wollen, dann melden Sie sich doch für den "Weckruf" von unserer Chefredakteurin Martina Salomon an - mehr dazu hier

Was heute wichtig ist

  • Wehrpflicht für Frauen - "warum denn nicht?":  Grün-Kandidatin Hamann löst Diskussion über Frauen beim Heer aus. Die stellen 5 Prozent der Soldaten - und wollen keine Extrawürste (weitere Informationen gibt es hier).
     
  • Häftling betrieb aus Gefängnis Handel mit Kinderpornos:  Ein verurteilter Sexualtäter und Mörder soll von der Justizanstalt Mittersteig aus Geschäfte im Darknet betrieben haben (weitere Informationen gibt es hier).
     
  • Die Leiden der Staatsoberhäupter:  Angela Merkel darf jetzt sitzen, damit sie nicht zittert. Andere große Staatenlenker waren oft wirklich schwer krank (mehr Informationen gibt es hier).
     
  • Salmonellenvergiftung: Experten warnen vor Hunde-Leckerlis: Können Leckerlis, die wir an Vierbeiner verfüttern, krank machen (mehr Informationen gibt es hier)?

Wechselhaft. Der Tag startet mit dichten Wolken und zeitweiligen Regenschauern.

Was über Nacht passiert ist

  • 37 Verletzte bei Turbulenzen auf Flug von Kanada nach Australien: 37 Menschen sind bei Turbulenzen während eines Air-Canada-Fluges auf dem Weg nach Australien verletzt worden (mehr dazu hier).
     
  • Programmleiter der Boeing-737-MAX verlässt US-Flugzeugbauer: Die Katastrophen der beiden Boeing-737-MAX haben den Konzern in eine Krise gestürzt und viel Kritik an dem Flugzeugbauer laut werden lassen (mehr dazu hier).

Frage des Tages

Wieder einmal gibt es eine Debatte rund um die Wehrpflicht. Was denken Sie?

Wir wünschen Ihnen einen guten Start in den Tag und halten Sie auf dem Laufenden.

Ihre KURIER-Redaktion