Symbolfoto

© Getty Images/sportpoint/Getty Images/Istockphoto

Chronik Österreich
04/05/2021

Motocrosser verunglückte auf Osttiroler Skipiste

Der 20-Jährige verletzte sich bei dem Sturz die Schulter. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.

von Christian Willim

Die Skisaison ist mit den Osterferien beendet. In einem bereits geschlossenen Skigebiet in Osttirol kam es am Ostermontag zu einem ungewöhnlichen Unfall. Gegen 10:45 Uhr befuhr ein 20-Jähriger Österreicher mit einer nicht zum Verkehr zugelassenen Motocross-Maschine eine schneebedeckte Piste südwestlich der Thurntaler Rast in Außervillgraten.

Dabei verlor er die Kontrolle über das Motorrad, kam zu Sturz und zog sich Verletzungen unbestimmten Grades im Bereich der Schulter zu. Er wurde nach der Erstversorgung mit der Rettung ins BKH Lienz gebracht, teilte die Polizei mit, die betont, dass keine weiteren Personen gefährdet wurden, da das Skigebiet bereits nicht mehr im Betrieb war.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.