Suchaktion nach vierjährigem Buben in der Salzach

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
07/14/2021

Leiche von Vierjährigem aus Salzach geborgen

Vierjähriger war seit 26. Juni vermisst. Er wurde von den Fluten bei einem Abfluss mitgerissen

Nun ist es traurige Gewissheit: In St. Johann im Pongau haben Wasserretter am Dienstagnachmittag eine Kinderleiche aus der Salzach geborgen. Es handelt sich laut Wasserrettung Salzburg vermutlich um den vierjährigen Buben, der am 26. Juni in Bruck an der Glocknerstraße (Pinzgau) in die Salzach gestürzt war und seither vermisst wurde. Die Leiche wurde gestern um 16.30 Uhr im Kraftwerk Urreiting entdeckt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Bruder ebenfalls mitgerissen, aber gerettet 

Der Vierjährige wollte am Nachmittag des 26. Juni am Abfluss des Zeller Sees (Pinzgau) die Füße abkühlen. Er wurde dabei von der Strömung mitgerissen und in die Salzach geschwemmt. Sein siebenjähriger Bruder wollte ihn retten - er wurde ebenfalls mitgerissen, konnte aber von zwei Passanten gerettet werden. Mehrmals hatten zahlreiche Einsatzkräfte in groß angelegten Suchaktionen nach dem vermissten Buben im Bereich der Salzach gesucht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.