© ZOOM.TIROL

Chronik Österreich
12/13/2018

Nach Ski gesucht: Mann starb bei Lawinenabgang

Ein Skifahrer war von einem Schneebrett erfasst und rund 80 Meter mitgerissen worden.

Ein Lawinenabgang in Tux (Bezirk Schwaz) im Tiroler Zillertal hat am Donnerstag ein Todesopfer gefordert. Ein Skifahrer war im freien Skiraum von einem Schneebrett erfasst und rund 80 Meter mitgerissen worden, sagte ein Sprecher der Polizei zur APA. Er konnte von den Rettungskräften nur noch tot geborgen werden. Es handelt sich um einen 41-jährigen Tschechen.

Der Verunglückte dürfte laut ersten Informationen der Polizei im freiem Skiraum nach seinem Ski gesucht haben, erklärte ein Sprecher der Exekutive. Der Wintersportler war vermutlich zunächst auf einer gesicherten Piste unterwegs, hatte dort aber einen seiner Ski verloren.

Dabei dürfte er das Schneebrett, von dem er verschüttet worden war, selbst ausgelöst haben. Nach vorläufigem Kenntnisstand der Polizei waren keine weiteren Personen von dem Lawinenabgang betroffen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.