© LPD KÄRNTEN,/ALPIN-/FLUGPOLIZEI

Chronik Österreich

Kletterin nach Absturz in Kärnten gerettet

60-Jährige hatte an Schlüsselstelle Halt verloren.

09/04/2022, 08:43 AM

Eine 60-jährige Kletterin ist am Samstag in Malta in Kärnten bei einer Tour in die Seilsicherung gefallen und hat sich dabei verletzt. Die Frau musste von der Bergrettung in Sicherheit gebracht werden. Der Einsatz war allerdings wegen eines Felsüberhangs schwierig, hieß es seitens der Landespolizeidirektion Kärnten.

Die 60-Jährige aus dem Bezirk Spittal an der Drau war am Vormittag zusammen mit ihrer Tochter und deren Ehemann in den Fallbach-Klettersteig eingestiegen. Die Tour gilt mit Schwierigkeit E als sehr fordernd. Tatsächlich konnte sich die Kärntnerin im Bereich der Schlüsselstelle nicht mehr am Stahlseil halten und stürzte etwa zwei Meter ab und wurde dann vom Klettersteigset aufgefangen.

Helikopter im Einsatz

Ihre Angehörigen alarmierten daraufhin die Rettungskräfte, doch eine Seilbergung mit dem Hubschrauber war wegen des Felsüberhangs nicht möglich. Daher wurden mehrere Bergretter und eine Ärztin oberhalb der Verletzten abgesetzt. Sie brachten die 60-Jährige dann in einen Bereich, von dem aus der Hubschrauber sie aufnehmen konnte. Die Kletterin wurde anschließend in das LKH Villach gebracht.
kor/sws

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat