++ HANDOUT ++ KÄRNTEN: KÄRNTNER SOLLEN ELF KILOGRAMM HEROIN GESCHMUGGELT HABEN

© APA/LPD KÄRNTEN / LPD KÄRNTEN

Chronik Österreich
02/28/2021

Kärntner sollen elf Kilogramm Heroin geschmuggelt haben

Drei Männer wurden festgenommen. Sie sollen mit Drogen im Wert von mehreren 100.000 Euro gedealt haben.

Nach monatelangen Ermittlungen sind der Polizei in Kärnten nun drei Heroindealer ins Netz gegangen. Bereits am 10. Februar wurden zwei Männer aus dem Bezirk Völkermarkt, 40 und 24 Jahre alt, festgenommen, einen Tag später auch ein 37-jähriger Komplize. Die drei sollen seit März 2020 insgesamt elf Kilogramm Heroin im Wert von mehreren 100.000 Euro ins Land geschmuggelt und verkauft haben, teilte die Polizei am Sonntag in einer Aussendung mit.

Als der 40-Jährige und der 24-Jährige festgenommen wurden, hatten sie ein halbes Kilogramm Heroin bei sich. Ermittlungen ergaben, dass der 40-Jährige der Drahtzieher gewesen ist. Seit zumindest März 2020 hatte er jeden Monat etwa ein Kilogramm Heroin aus Slowenien eingeführt oder andere Personen dazu angestiftet. Im Bezirk Völkermarkt wurden die Drogen dann an Sub-Dealer verteilt und verkauft.

Der 24-jährige Bekannte des 40-Jährigen fungierte als Kurier und Sub-Dealer. Einen Tag nach den beiden Männern wurde ein 37-Jähriger festgenommen. Er soll seit August 2020 als Kurier für den 40-Jährigen etwa zweieinhalb Kilogramm Heroin aus Slowenien geholt haben. Alle drei Männer wurden in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.