© APA/ZB/Monika Skolimowska

Chronik Österreich
04/05/2020

Kärntner schoss versehentlich seine Ehefrau an

79-Jähriger wollte Waffe auf Funktionstüchtigkeit prüfen. Ihm droht nun ein Strafverfahren

Ein 79 Jahre alter Mann aus Eberndorf (Bezirk Völkermarkt) hat am Samstagabend mit einem Kleinkalibergewehr versehentlich seine Ehefrau angeschossen. Nach Angaben der Polizei wollte der Mann im Innenhof seines Bauernhofs ausprobieren, ob die Waffe noch funktionstüchtig ist.

Er wollte einen Schuss in eine Plastiktonne abgeben. Das Projektil durchschlug die Tonne, prallte vom Asphaltboden ab und traf seine 73 Jahre alte Frau, die etwa zwei Meter neben der Tonne stand, ins rechte Schienbein. Die Frau wurde ins Unfallkrankenhaus nach Klagenfurt gebracht, ihrem Mann droht nun ein Strafverfahren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.