© Getty Images/iStockphoto/kumeda/iStockphoto

Chronik Österreich
05/21/2020

Joggerin in Feldkirch überfallen: Polizei sucht Zeugen

Ein Mann umfasste die 24-Jährige von hinten. Ein anderer Läufer kam ihr zu Hilfe.

Eine 24-jährige Joggerin ist am vergangenen Samstag im Feldkircher Wildpark von einem Unbekannten überfallen worden. Ein ebenfalls unbekannter Jogger soll ihr geholfen haben, berichtete die Vorarlberger Polizei. Die Ermittler suchen nun nach Zeugen des Vorfalls.

Jogger hörte Schreie

Um 16.05 Uhr war die junge Frau entlang des Höhenwegs im Feldkircher Wildpark unterwegs. Auf Höhe des Wolfsgeheges soll sie ein unbekannter Mann von hinten umfasst und an den Brüsten festgehalten haben. Die Frau setzte sich durch Schreie zur Wehr, ein Jogger hörte die Schreie und kam der 24-Jährigen zu Hilfe. Der Unbekannte hielt den mutmaßlichen Täter fest und forderte die Frau auf wegzulaufen. Die Polizei ersucht nun diesen Jogger, sich als Zeuge zu melden.

Beim mutmaßlichen Täter soll es sich um einen 35 bis 40 Jahre alten Mann, etwa 1,70 Meter groß, schlank, dunkelblond mit hellbraunen Augen, großer Nase und Vorarlberger Dialekt sprechend, gehandelt haben. Er trug eine kurze, schwarze Sporthose, ein blaues Kurzarmhemd und schwarze Laufschuhe der Marke "Run on Clouds". Er wird wegen Verdachts auf sexuelle Nötigung gesucht. Die Polizei ersuchte um Hinweise an die Polizeiinspektion Feldkirch unter der Telefonnummer +43-(0)-59-133-8150.