© Kurier / Juerg Christandl

Chronik | Österreich
01/18/2019

Hofreitschule: Bewerbung Sonja Klimas in Auszügen

Die Position sei die "Erklimmung des Olymp in meiner Pferdewelt", schreibt Klima in ihrer Bewerbung.

Sonja Klima, Exfrau des früheren Bundeskanzlers Viktor Klima und Präsidentin der Ronald-McDonald-Kinderhilfe, wird neue Chefin der Spanischen Hofreitschule in Wien. Das hat der Aufsichtsrat am Donnerstag entschieden. Nachfolgend Auszüge ihrer der APA vorliegenden Bewerbung im Wortlaut:

"- Umfangreiches Wissen und Erfahrung über die klassische Reitkunst:

Solange ich mich in meinem Leben zurück erinnern kann, war dies stets mit einer großen Leidenschaft für Pferde und Pferdesport geprägt. (...) Der Reiterei blieb ich bis zum heutigen Tage treu (...). Vor zwei Jahren erwarb ich einen Teil des Gestüts Schönfeld und betreibe dort einen Einstellstall für Trabrennpferde und Freizeitreitpferde. (...) Für die Lipizzaner habe ich mich immer besonders interessiert und habe viele Reitvorführungen besucht sowie mehrmals das Gestüt Piber sowie das Gestüt Toblosjanski in der Slowakei.

- betriebswirtschaftliche Kenntnisse zur Führung eines Unternehmens mit mehrjähriger Berufserfahrung:

Seit 2010 bin ich Geschäftsführerin des Vereins 'Ronald McDonald Kinderhilfe' zu dessen Aufgaben es gehört Geld für den Bau und die Erhaltung von Kinderhilfehäusern (...) aufzubringen. (...)

- besondere Kenntnis im Bereich Marketing und Tourismus:

Das verkaufen der Idee Kinderhilfehäuser ist eine besondere Herausforderung und ich konnte damit wie unter Punkt b ausgeführt enorme Erfolge erzielen. Dies deshalb, weil ich über ein ausgezeichnetes Netzwerk im Bereich der Medien verfüge und damit sehr effektiv Marketing betrieben habe. (...)

- Fachwissen über Zucht, Tierhaltung und Tiergesundheit:

Wie bereits ausgeführt beschäftige ich mich seit meiner Kindheit mit Pferden und habe insgesamt in meinem Leben wahrscheinlich Jahre im Pferdestall zugebracht. Ich konnte dabei sehr viel Erfahrung über Zucht, Tierhaltung und Tiergesundheit gewinnen, die ich in zahlreichen Gesprächen mit Tierärzten und Pferdeleuten ein ganzes Leben lang vertieft habe. Über Tierzucht habe ich auch mehrere Fortbildungsveranstaltungen bei Prof. Renee van den Hofen besucht. Als Präsidentin des Trabrennvereins von Baden, die ich von 2009 bis 2014 war, haben wir am Trabrennplatz stets zwischen 50 und 100 Trabrennpferde gehalten und war dort für deren Unterbringung und Haltung letztverantwortlich. (...)

- persönliche Identifikation mit den Unternehmenszielen:

"Mein ganzes Leben mein ganzer Werdegang ist Beweis, dass ich in einem Unternehmen wie der Spanischen Hofreitschule - Lipizzanergestüt Piber aufgehen würde und es eine Erfüllung eines Lebenstraums wäre dieser Institution vorzustehen.

- hervorragendes Auftreten und Repräsentation nach außen, auch auf internationaler Ebene:

Ich denke, mit Fug und Recht behaupten zu können, dass ich als Frau des Österreichischen Bundeskanzlers sowie später in meiner jetzigen Funktion als Präsidentin der Ronald McDonald Kinderhilfe ständig öffentliche Auftritte zu absolvieren habe und nach außen repräsentieren muss. Dies selbstverständlich auf nationaler wie internationaler Ebene.

- Presse- und Medienerfahrung:

Wie bereits ausgeführt habe ich in meiner Funktion als Präsidentin der Ronald McDonald Kinderhilfe fast täglich mit Medien zu tun. Ich verfüge daher auf diesem Gebiet nicht nur über eine jahrelange Erfahrung sondern auch über sehr gute Kontakte, die ich zum Wohl der Spanischen Hofreitschule einsetzen könnte.

Abschließend möchte ich noch anmerken, dass in meinen Leben als ausgebildete Volksschullehrerin Kinder und in meinem privaten Umgang Pferde das Wichtigste waren. Sollte die Wahl als Geschäftsführerin auf mich fallen und ich die wichtigste Institution in Sachen Pferdesport leiten dürfte, dann wäre das für mich die Erklimmung des Olymp in meiner Pferdewelt."