Chronik | Österreich
13.11.2018

Explosionsalarm in Wattens: Aber Krach kam nur von Böller

Eine Detonation schreckte am Montagnacht die Bevölkerung auf. Ein Duo hatte aber nur Böller gezündet.

Ein überaus lauter Knall hat Montagnacht die Bevölkerung eines Wohngebiets in Wattens (Bezirk Innsbruck-Land) aufgeschreckt. Um 22.20 Uhr meldete ein Mann telefonisch eine Explosion bei der Polizei. Ein Großeinsatz war die Folge. Drei Polizeibeamte, Rettung die Freiwillige Feuerwehr rückten aus. Die Einsatzkräfte konnten aber keine Spur einer Explosion ausmachen.

Ein weiterer Zeuge brachte Licht ins Dunkel. Der hatte zwei Männer weglaufen sehen. Wie die Polizei am Dienstag berichtet, konnten ein 15- und ein 25-Jähriger ausfindig gemacht werden. Das Duo gab zu, einen Böller gezündet zu haben. Die jungen Männer müssen nun mit einer Anzeige rechnen. Letztlich löste die vermeintliche Explosion jedoch viel Lärm um nichts aus.