Chronik | Österreich
27.08.2018

"EU-Rats-Briefmarke" wird nicht aus dem Verkehr gezogen

Alle 240.000 Stück der Sondermarke sollen verkauft werden.

Für reichlich Spott hatte vor kurzem die Vorstellung einer Sonderbriefmarke zur EU-Ratspräsidentschaft Österreichs gesorgt. Nachdem EU-RATS groß geschrieben wurde und Präsidentschaft klein, konnte man die Botschaft auch falsch verstehen. " EU-Rats" würde im Englischen "EU-Ratten" bedeuten.

Wer nun glaubt, dass die Post daran denkt, die Briefmarken wieder aus dem Verkehr zu ziehen, täuscht sich aber gewaltig. Alle 240.000 Stück der Sonderbriefmarke sollen laut Post-Pressesprecher Michael Homola verkauft werden, berichtet nun krone.at.

Während ein anderer Fehler, nämlich das Fehlen von Kroatien im Reigen der EU-Mitgliedsstaaten, mittlerweile korrigiert wurde, bleibt der Zeilenumbruch wie gehabt.

Die Marke ist seit 29.Juni im Umlauf und ist in allen Verkaufsstellen der Post sowie online zu haben. Für Briefmarkensammler wird die "EU-RATS-Marke" wohl durchaus interessant werden.