© Auer Konstantin

Chronik | Österreich
01/07/2019

Einbrecher krachten mit Auto in Nobeljuwelier

Die vier Täter konnten mit ihrer gestohlenen Beute aus der Innenstadt fliehen. Eine Fahndung blieb erfolglos.

Am Montag ereignete sich in den frühen Morgenstunden ein spektakulärer Einbruchsdiebstahl. Um etwa 3.40 Uhr ging bei der Polizei der Alarm ein. Beim Juwelier Bucherer in der Kärntner Straße 2 in der Wiener Innenstadt durchbrachen vermutlich vier unbekannte Männer mit einem Auto die Eingangstür des Geschäfts und erbeuteten Wertgegenstände bislang unbekannten Werts.

Ein Mitarbeiter des Winterdienstes der MA 48 beobachtete den Überfall und verständigte ebenfalls die Polizei. Die Tatverdächtigen flüchteten daraufhin mit dem Auto in Richtung Franziskanerplatz, dort verlor sich laut Polizei die Spur. Eine Sofortfahndung verlief erfolglos. Beim Juweliers-Geschäft fanden am Montagvormittag schon die ersten Reparaturen statt.

Trotz Pollern befahrbar

Die Kärntnerstraße sei trotz Pollern - vor allem zu dieser Uhrzeit - befahrbar, sagt Polizeisprecher Harald Sörös: „Zu dieser Zeit müssen der Winterdienst und die Müllabfuhr da auch durchfahren“. Rasen könne man aber dennoch nicht, da man einen „Zick-Zack-Kurs“ fahren müsse.

Einbrüche dieser Art kommen immer wieder vor: Zuletzt etwa am 12. November 2018 in Innsbruck. Dabei sind vermutlich drei Täter mit einem gestohlenen Auto gegen die Eingangstür eines Juweliers in der Altstadt gefahren. Trotz Alarms und aktivierter Nebelmaschine gelang es den Tätern, einige hochpreisige Uhren zu erbeuten.

Wiener City

Auch bei Juwelieren in der Wiener Innenstadt kam es schon häufiger zu derartigen spektakulären Einbrüchen. Am 14. Februar 2018 versuchten es die Täter mit einem Rammbock, der an einem Auto befestigt wurde, beim Juwelier Wagner - ebenfalls in der Kärntner Straße.

Dabei wurde aber nur die Türe des Geschäftes beschädigt und keine Beute gemacht. Derselbe Juwelier wurde auch im Februar 2004 Opfer eines solchen Einbruches: Die Täter rasten damals mit einem Transporter, an dessen Heck zwei Reifen montiert waren, in das Geschäftsportal.

Und 2015 wurde ein Juwelier in der Rotenturmstraße ausgeraubt: Die Täter hatten eine Pistole dabei und verletzten den Juwelier. Sie stahlen Schmuck und Edelsteine aus einer eingeschlagenen Vitrine.