Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich

Corona-Prognose: Konsortium erwartet weiteren Rückgang

Allerdings verlangsamt sich der Trend.

11/03/2022, 10:38 AM

Laut der am Donnerstag veröffentlichten Einschätzung des Corona-Prognosekonsortiums wird es bei den Fallzahlen im Großteil der Bundesländer und Altersgruppen weiterhin einen Rückgang geben - wobei sich dabei eine Verlangsamung abzeichnet. Ebenso sieht es bei den Hospitalisierungen im Normal- und Intensivbereich aus, die aber langsamer zurückgehen als die Fallzahlen.

Im Bereich der Normalpflege wird mit Ende der Prognoseperiode am 17. November österreichweit ein Belagsstand von 1.030 bis 1.685 Betten erwartet, mit einem Mittelwert von 1.317. Die 33-prozentige Auslastungsgrenze der Intensivstationen wird österreichweit mit 0,5 Prozent Wahrscheinlichkeit überschritten. Die Prognose unterscheidet nicht zwischen Personen, deren Hospitalisierung kausal auf Covid-19 zurückzuführen ist, und jenen, die aufgrund einer anderen Diagnose aufgenommen wurden.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Corona-Prognose: Konsortium erwartet weiteren Rückgang | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat