Die Ampel (Symbolbild) weist wieder ein geringeres Risiko aus

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich

Corona-Ampel steht erstmals seit November auf Grün

Aktuell werden 1.970 Neuinfektionen gemeldet.

01/19/2023, 03:58 PM

Die Corona-Ampel zeigt für Gesamtösterreich erstmals seit 17. November wieder grünes Licht und damit „sehr geringes Risiko“ in der Covid-Pandemie. Auch in der Einzelbewertung der Bundesländer kam die Corona-Kommission am Donnerstag zu dem Schluss, dass alle Regionen außer Salzburg auf Grün geschaltet werden oder bleiben. Salzburg leuchtet indes weiterhin gelbgrün auf der Landkarte, was „geringes Risiko“ bedeutet. Am Mittwoch wurden laut AGES 1.970 Neuinfektionen gemeldet.

Der Schnitt der vergangenen Woche liegt aktuell bei 1.871 positiven Tests pro Tag. Im Spital wurden am Donnerstagvormittag 800 Infizierte behandelt, das bedeutet ein Minus von 35 zum Vortag. Davon befinden sich 56 auf der Intensivstation, das sind zwei weniger als am Mittwoch. Im Tagesvergleich kamen sechs Covid-Todesfälle hinzu, insgesamt hat die Pandemie bisher 21.595 Menschenleben in Österreich gefordert.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Corona-Ampel steht erstmals seit November auf Grün | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat