© APA/AFP/ISSOUF SANOGO

Chronik Österreich

Bundesverwaltungsgericht warnt vor betrügerischen E-Mails

Betrüger verwenden Elemente von Gerichtsentscheidungen und stellen Geldforderungen

01/05/2023, 06:16 PM

Das Bundesverwaltungsgericht (BVwG) warnt vor Betrugsversuchen mit gefälschten E-Mails, die optische Elemente von gerichtlichen Entscheidungen enthalten. Zuletzt wurden E-Mails unter Verwendung der Kopf- (Logo, Geschäftszahl) und Fußzeile (Unterschriftenformel, elektronische Signatur) einer Entscheidung des BVwG verwendet, um an die Empfänger der gefälschten Schreiben finanzielle Forderungen - etwa das Bezahlen einer Geldbuße - zu richten.

"Keinesfalls zahlen"

„Es wird darauf hingewiesen, dass der Inhalt dieser Schreiben keinen realen Bezug zu Entscheidungen des BVwG aufweist und keine Rechtswirkung entfaltet“, betonte die Behörde am Donnerstag in einer Aussendung. Den Zahlungsaufforderungen sei „keinesfalls Folge zu leisten“, hieß

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Bundesverwaltungsgericht warnt vor betrügerischen E-Mails | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat